Thermage – Facelifting ohne Skalpell

Thermage (Therma-Lifting, Thermalift) ist ein neuartiges Verfahren zur Faltenbehandlung kein operativer Eingriff notwendig. Das sog. Facelifting ohne Skalpell wird in Deutschland seit 2004 angeboten.  Die innovative Therapiemethode zur Behandlung von Falten, Krähenfüßchen, Schlupflider sowie hängenden Wangen- und Halspartien wurde in den USA entwickelt. Dort wird sie ebenso wie in Asien seit 2002 erfolgreich praktiziert. Mit Thermage lässt sich das
Hautbild einfach und sicher verjüngen. Schon kurze Zeit nach einem Therma-Lifting sind erste Resultate erkennbar. Patienten berichten, dass sich die Haut nicht nur glatter und sanfter anfühlt, sondern auch eine deutliche Straffung der Haut festzustellen ist. Sie wirkt jünger, frischer und vitaler.

Die Behandlung

Thermage ist ein schnelles und unkompliziertes Verfahren, um das Hautbild aufzufrischen und zu verbessern. Klinische Studien haben ergeben, dass in den ersten zwei bis sechs Monaten nach dem Therma-Lift eine messbare Hautstraffung eintritt. Die Verbesserung des Hautbildes hält in der Regel – abhängig vom Lebensstil sowie dem natürlichen Alterungsprozess – zwischen zwei und drei Jahren an. Für ein optimales Behandlungsergebnis ist es möglich Thermage zu wiederholen.

Thermage im Kurzüberblick:

  • ohne Betäubung
  • schmerzfrei
  • schnelles & unkompliziertes Verfahren
  • sichtbare jüngere Haut
  • spürbar glattere Haut
  • sofort gesellschaftsfähig
  • keine Vorbereitung und Nachbehandlung notwendig

Kernstück der Thermage- Therapie ist ThermaTip TM. Dieses gibt bei Hautkontakt eine zuvor kontrollierte Menge Radio-Frequenz-Energie ab und erwärmt das Kollagen sowie die darunter liegenden Gewebeschichten der Haut. Während der Behandlung wird die Haut durch konstante Kühlung geschützt. Durch die tiefe und gleichmäßige Erwärmung werden die Hautstrukturen sofort geglättet und die Neubildung von Kollagen angeregt. Dies begünstigt eine Glättung der Haut und somit ein jugendlicheres Aussehen. Anders als bei anderen Laserverfahren kann Therma-Lifting bei jedem Hauttyp angewandt werden.

Therapie ohne Skalpell und Anästhesie

Thermage ist ein non-invasives Verfahren, d.h. eine Betäubung der zu behandelnden Körperstelle ist nicht notwendig. Auf Wunsch kann ein leichtes Beruhigungsmittel verabreicht werden. Thermalift wird für gewöhnlich ambulant durchgeführt. Je nach Größe des zu behandelnden Bereiches dauert eine Anwendung zwischen 15 und 60 Minuten.
Das so genannte Facelift ohne Skalpell und Schönheitschirurgie ist nicht nur schmerzfrei, direkt im Anschluss an die Behandlung kann alltäglichen Aktivitäten und gesellschaftlichen Verpflichtungen nachgegangen werden. Die gestrafften Hautpartien benötigen keine spezielle Pflege oder Nachbehandlung.

Anwendungsbereiche von Thermage

Mit dem Thermage Verfahren können nicht nur Falten im Gesicht geglättet werden. Thermage eignet sich ebenso zur Anwendung bei Schlupflidern, zur Verbesserung der Hautbeschaffenheit an Armen, Bauch und Beinen sowie zur Straffung und Glättung im Bereich der Knie und des Oberschenkels.