Was muss man nach der Bruststraffung für die Nachbehandlung beachten?

Nachbehandlung BruststraffungDie Operation der Bruststraffung dauert je nach Operationsmethode etwa 1 bis 2,5 Stunden. Danach ist die Patientin erst einmal noch ausgeknockt, da die Nachwirkungen der Narkose noch etwas dauern können. In jedem Fall sollte die Patientin mindestens eine Nach lang in der Klinik stationär verbringen und sich von ärztlichem Personal beobachten lassen. Erst am nächsten Tag ist es normalerweise möglich, dass die Patientin nach Hause entlassen wird.
Doch auch dort sollte sie sich noch einige Zeit schonen.
Duschen ist erst wieder zwei Tage nach der Bruststraffung erlaubt. Wenn man keine operative Bruststraffung Nachbehandlung riskieren will, dann sollte man sich an die Regeln des Schönheitschirurg für eine richtige Nachsorge der Bruststraffung halten. Um nicht für eine Bruststraffung Nachbehandlung schon bald wieder in die Klinik zu müssen, ist eine ausreichende Erholungsphase nach der Bruststraffung notwendig.

Dazu zählt auch, dass man sich während der Genesungsphase der Bruststraffung möglichst keinen körperlichen Belastungen aussetzt. Konkret bedeutet das, dass man um einer operativen Nachbehandlung der Bruststraffung zu entgehen mindestens 6 Wochen auf Sport verzichten sollte und auch möglichst mindestens eine Woche lang damit warten sollte, bevor man wieder zur Arbeit geht.

Natürlich gibt es die ein oder andere Bruststraffung Nachbehandlung, zu der man den Schönheitschirurg aufsuchen muss, zum Beispiel die Nachkontrolle der Bruststraffung, in der Drainagen und Fäden entfernt werden. Nach dieser Bruststraffung Nachbehandlung erhält man meist einen speziellen Stütz-BH mit Kompressionseffekt, der die Heilung unterstützt und dafür sorgt, dass alles in Form bleibt. Dieser sollte eine Weile lang Tag und Nacht getragen werden. Um die Heilung zu beschleunigen kann man auch als Bruststraffung Nachbehandlung eine spezielle Creme auftragen.

Außerdem sollte man die Stellen, an denen operiert wurde, vor UV Licht schützen und falls sich direkte Sonneneinstrahlung nicht vermeiden lässt zumindest eine gute UV Schutz Creme auftragen. Sonst können Verfärbungen der Narben zu unästhetischen Entwicklungen während der Heilungsphase führen.